Gesamtheitliche Betrachtung für Bahnhof St. Fiden

SP-Stadtparlamentarierin Doris Königer hat beim Stadtrat eine Einfache Anfrage zur Entwicklung des Bahnhofs St. Fiden eingereicht. Anlass ist der Plan der Olma-Messen, den westlichen Teil der Autobahn für einen Hallenneubau zu überdachen.

Drucken
Teilen
Der Bahnhof St. Fiden könnte dereinst überdacht werden. (Bild: Urs Bucher)

Der Bahnhof St. Fiden könnte dereinst überdacht werden. (Bild: Urs Bucher)

SP-Stadtparlamentarierin Doris Königer hat beim Stadtrat eine Einfache Anfrage zur Entwicklung des Bahnhofs St. Fiden eingereicht. Anlass ist der Plan der Olma-Messen, den westlichen Teil der Autobahn für einen Hallenneubau zu überdachen. Es existierten auch andere Pläne für das Areal, etwa ein Ausbau der Migros-Filiale, eine neue Passerelle über die Gleise oder deren Überdachung. Im Richtplan sei jedoch eine gesamtheitliche Betrachtung des Areals und dessen Nutzung festgeschrieben.

Im Vorstoss fragt Doris Königer, wie der Stadtrat dem Auftrag des Richtplans gerecht werden und das Entwicklungskonzept für das gesamte Areal inklusive der angrenzenden Gebiete angehen will. Sie erkundigt sich auch nach dem zeitlichen Ablauf und fragt, wer bei der Stadtverwaltung die Arealentwicklung koordiniert. Ausserdem will Königer wissen, ob der Stadtrat bereit sei, in einem partizipativen Verfahren gemeinsam mit der Bevölkerung und Fachleuten Nutzungsziele zu erarbeiten. Weiter fragt sie, warum der Stadtpräsident als Präsident der Olma-Messen eine Überdachung der Autobahn prüfen lässt, im Wissen, dass das ganze Areal als Entwicklungsgebiet angedacht sei. Königer erkundigt sich ausserdem danach, ob und welche Investoren Interesse am Gebiet rund um den Bahnhof angemeldet haben. (dag)