Gerne im Takt, aber lieber nicht nackt

ALTENRHEIN-STAAD. «Wir spielen im Takt, aber lieber nicht nackt» – mit diesem Motto startet die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad offiziell die Beschaffung des Geldes für eine neue Uniform.

Drucken
Die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad würde lieber in einer neuen Uniform spielen. (Bild: pd)

Die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad würde lieber in einer neuen Uniform spielen. (Bild: pd)

ALTENRHEIN-STAAD. «Wir spielen im Takt, aber lieber nicht nackt» – mit diesem Motto startet die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad offiziell die Beschaffung des Geldes für eine neue Uniform. Stolz hat die Musikgesellschaft ihre Uniform in den vergangenen zwanzig Jahren getragen und mit Musik das kulturelle Leben der Gemeinde Thal mitgestaltet, heisst es in der Mitteilung. Der Zahn der Zeit habe an den Uniformen genagt, die 1991 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

Figuren ändern sich

Die Kleidung habe zum Teil massive Abnutzungserscheinungen und es bestehe keine Möglichkeit mehr, bestehende Teile zu ersetzen oder komplette Uniformen zu beschaffen. Jugendliche wachsen, Figuren ändern sich und Mitglieder kamen und gingen, was viele Änderungen zur Folge hatte, die zusätzlich ihre Spuren hinterlassen haben, heisst es weiter.

100 000 Franken benötigt

Deshalb sei es Zeit, eine neue Uniform zu beschaffen und künftig mit einem neuen, modernen und frischen Erscheinungsbild aufzutreten. Vom jüngsten bis zum ältesten Mitglied seien sich alle einig, dass die Beschaffung dringend nötig sei. Ziel ist, im Herbst 2015 eine Neuuniformierung durchführen zu können, bei der die neue Uniform der Öffentlichkeit präsentiert werden kann. Für die Beschaffung des nötigen Kapitals von insgesamt 100 000 Franken sind verschiedene Aktivitäten innerhalb der Gemeinde Thal geplant.

Auf Spenden angewiesen

Mit Aktivitäten alleine werde es jedoch nicht möglich sein, das Geld zusammenzubringen. Die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad hofft deshalb auf Unterstützung aus der Bevölkerung in Form von Spenden. Zu hören und zu sehen ist die Musikgesellschaft an den Muttertagsständchen morgen Sonntag in den drei Alters- und Pflegeheimen der Gemeinde Thal sowie am Kantonalen Musikfest vom 24. und 25. Mai in Diepoldsau. (pd)

Aktuelle Nachrichten