Geräteriege turnt im neuen Dress

STEINACH. Erstmals seit der Gründung der Geräteriege 2004 hat der STV Steinach die in die Jahre gekommene Wettkampfbekleidung ersetzt. Das Leiterteam hat sich beim 10-Jahr-Jubiläum im September 2014 zum Ziel gesetzt, die neue Bekleidung auf die Wettkampfsaison 2016 anzuschaffen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Geräteriege des STV Steinach im neuen Wettkampfdress. (Bild: pbo)

Die Geräteriege des STV Steinach im neuen Wettkampfdress. (Bild: pbo)

STEINACH. Erstmals seit der Gründung der Geräteriege 2004 hat der STV Steinach die in die Jahre gekommene Wettkampfbekleidung ersetzt. Das Leiterteam hat sich beim 10-Jahr-Jubiläum im September 2014 zum Ziel gesetzt, die neue Bekleidung auf die Wettkampfsaison 2016 anzuschaffen. Der Grundstein für die Geräteriege wurde 2003 von Marco Eugster an einem Turnfest gelegt. Fasziniert von der turnerischen Leistung der Geräteturnerinnen und Geräteturner war für ihn klar: «So eine Riege brauchen wir im STV Steinach auch.» Im Sommer 2004 wagte er dann den Schritt mit einer Hand voll Mädchen und Knaben, die sich jeweils am Samstagmorgen in der Turnhalle an den Geräten versuchten. Heute trainieren zwei Mal wöchentlich 19 Turnerinnen und Turner am Reck, Barren, Boden, Sprung und den Schaukelringen.

Seit August 2014 hat Pascal Bollhalder die Hauptleitung übernommen. «Ich finde es genial, mit motivierten Kindern und Jugendlichen an den Geräten zu trainieren und dann das Erlernte an den Wettkämpfen zu zeigen. Die sichtbaren Erfolge nach den oft auch anstrengenden Trainings motivieren die Kinder und das Leiterteam jedes Mal aufs Neue.» Zusammen mit den Turnerinnen und Turnern wurden vom Leiterteam etliche Muster für ein neues Dress gezeichnet und anprobiert. Das zeitlose und elegante Design wurde mit Begeisterung von der Riege aufgenommen. (pbo)