Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gemperli bleibt der Einzige

Für Dominik Gemperli dürfte es ein ruhiger Wahlherbst werden. Der Andwiler ist der einzige Kandidat fürs Goldacher Gemeindepräsidium.
Corinne Allenspach
Dominik Gemperli Gemeindepräsident Andwil und Kandidat Präsidium Goldach (Bild: Mareycke Frehner)

Dominik Gemperli Gemeindepräsident Andwil und Kandidat Präsidium Goldach (Bild: Mareycke Frehner)

ANDWIL/GOLDACH. Jetzt ist es definitiv. Andwils Gemeindepräsident, der ab 2017 Goldach präsidieren will, ist der einzige offizielle Kandidat. Die Einreichefrist für Wahlvorschläge ist am Montag abgelaufen. Weitere Kandidaten haben sich nicht gemeldet, wie es in der gestrigen Rorschacher Ausgabe des Tagblatts heisst. Auf den Wahlzetteln für den 25. September wird also einzig Gemperlis Name stehen.

Auswahl wäre schön gewesen

Bereits vor einigen Wochen zeichnete sich ab, dass Gemperli ohne Konkurrenz bleiben dürfte. Die SVP Goldach hatte Anfang Mai angekündigt, keinen Kandidaten zu stellen. Von der SP und der FDP war Gemperli im Juni eingeladen worden, sich vorzustellen. Beide Parteien gaben danach bekannt, dass sie seine Kandidatur unterstützen. Die FDP bedauerte allerdings, dass es nicht zu einer überparteilichen Kandidatensuche und damit zu einer Auswahl gekommen ist. Auch Gemperli kann diese Haltung verstehen. «Aber es ist nicht meine Aufgabe, Gegenkandidaten zu suchen», sagt er. Persönlich sei die Ausgangslage für ihn als alleiniger Kandidat natürlich positiv. Man suche ja nicht unbedingt den Wahlkampf, sagte er bereits Anfang Juni im Tagblatt. Gleichzeitig betont Gemperli jetzt, ihm sei es ein Anliegen, sich den Goldacherinnen und Goldachern persönlich vorzustellen. «Damit sie im Herbst mit Überzeugung für mich stimmen.» Seine Partei, die CVP, habe darum Ende August bereits die ersten Veranstaltungen geplant.

In Andwil wird's weniger ruhig

So ruhig wie in Goldach dürfte der Wahlkampf in Andwil nicht ablaufen. Gemperlis Posten wollen gleich zwei aktuelle Gemeinderäte: Reto Mauchle (CVP) und Toni Thoma (SVP).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.