Gemeinderat soll Rede und Antwort stehen

«Der Präsident wird Student», 22. 11.2012, und «Gewählt wird Ende April», 24.12.2012

Merken
Drucken
Teilen

«Der Präsident wird Student»,

22. 11.2012, und «Gewählt wird Ende April», 24.12.2012

Als Bürger der Politischen Gemeinde Eggersriet musste ich aus der Zeitung vom Rücktritt unseres frischgewählten Gemeinderatspräsidenten erfahren. Bis heute schweigt der Gemeinderat. Wieso hatte sich unser Gemeindepräsident im Juli 2012 an der Uni Zürich zum Studium der Rechtswissenschaften eingeschrieben? Zu diesem Zeitpunkt war der Kampf ums Gemeindepräsidium gerade einmal vierzehn Tage alt.

Drei Wochen vor seiner Wahl begann er bereits mit dem Studium. Erst zwei Monate nach seinem nicht gerade überragenden Wahlergebnis wurde die Öffentlichkeit orientiert, dass er Ende Juni 2013 bereits wieder zurücktreten werde. Grund seines Rücktritts sei die Neuorientierung beziehungsweise sein im September 2012 begonnenes Studium. Kein Wunder, kommen sich seine Nichtwähler bestätigt und viele seiner Wähler verschaukelt vor.

Wie hätte dieser Rücktritt anständig über die Runden gehen können? Hätte der Gemeindepräsident, mit der Befürchtung nicht gewählt werden zu können, vor der Wahl demissioniert und die Wahl dem Kontrahenten überlassen, so hätte jedermann Verständnis gezeigt, dass er sich im Alter von 44 Jahren anders orientieren möchte.

Eine weitere Option wäre gewesen, sich erst nach dem nicht so eindeutigen Wahlergebnis an der Uni einzuschreiben. Somit hätte die Findungskommission ein Jahr Zeit für das Aufspüren eines neuen Kandidaten gehabt. Notwendige Informationen über den plötzlichen Rücktritt des Gemeindepräsidenten fehlten und fehlen immer noch. Die meisten Ratsmitglieder machten sich für den amtierenden Gemeindepräsidenten im Wahlkampf stark und strichen seine ausgezeichnete Arbeitsweise hervor.

Deshalb muss sich der Gemeinderat einige Fragen gefallen lassen: Wusste der Gemeinderat von dieser Geheimnistuerei? Wenn nicht, wurde der Präsident für seine unverfrorene Nichtinformation gerügt? Wurde der Gemeindepräsident mit der unangenehmen Tatsache der Teilzeitbeschäftigung beziehungsweise der damit verbundenen Lohnkürzung konfrontiert? Ist der Gemeinderat der Meinung, dass dieses Studium und die seriöse Ausübung des Gemeindepräsidentenamtes unter einen Hut zu bringen sind? Weiss der Gemeinderat, dass ein grosser Teil der Bürgerschaft seine Untätigkeit in dieser Sache als falsch verstandene Kollegialität versteht? Ist dem Gemeinderat wohl, wenn er bei angerissenen Geschäften vom Präsidenten im Regen stehengelassen wird? Wie sieht es mit den Umsetzungen und Finanzierungen folgender Projekte aus: Parkplatzvergrösserung beim Schulhaus, Platzgestaltung vor und neben dem Gemeindehaus, Bauamtsmagazin?

Der Gemeinderat wäre gut beraten, sich der Bürgerschaft zu stellen und ihr Rede und Antwort zu stehen!

Markus Luterbacher

Vogtholzstrasse 22

9034 Eggersriet