Gegentor mit dem Schlusspfiff

FUSSBALL. In der 2. Liga regional ging der FC Rorschach in Montlingen zwar in Führung, verlor am Ende aber mit 1:2. Das entscheidende Tor gelang den Rheintalern in der 90. Minute.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. In der 2. Liga regional ging der FC Rorschach in Montlingen zwar in Führung, verlor am Ende aber mit 1:2. Das entscheidende Tor gelang den Rheintalern in der 90. Minute.

Rorschach war von Beginn an spielbestimmend. Nach einem Freistoss von Adrian Morina erzielte Patrice Baumann in der 19. Minute per Kopf das verdiente 1:0. Wie schon gegen Schluein Ilanz vergaben die Rorschacher in der Folge beste Torchancen. Ein umstrittener Penalty-Entscheid nach einem angeblichen Handspiel brachte die Montlinger zurück in Spiel. Rorschach erzeugte in der letzten Viertelstunde nochmals viel Druck. Zwei Abschlussversuche verpassten das Ziel nur knapp. Ein Ausrutscher des besten Rorschachers Patrice Baumann führte in der Schlussminute zu einem Corner für die Rheintaler. Pascal Rederer köpfelte den Ball an den Pfosten, bevor Fabian Wüst den Ball über die Linie drückte. (eke)

Aktuelle Nachrichten