Gegen den Klimawandel

Das Gespräch zum Thema «Insekten essen» im Naturmuseum fand im Rahmen der Ausstellung «Erdbeeren im Winter» statt. Sie soll die Bevölkerung für die Klima- und Umweltthematik sensibilisieren.

Drucken
Teilen

Das Gespräch zum Thema «Insekten essen» im Naturmuseum fand im Rahmen der Ausstellung «Erdbeeren im Winter» statt. Sie soll die Bevölkerung für die Klima- und Umweltthematik sensibilisieren.

Die Ausstellung, die als Einkaufszentrum inszeniert ist, wird noch bis zum 1. März in St. Gallen gezeigt. Zusätzlich wird die Problematik des Klimawandels in Vorträgen oder Gesprächsrunden aufgegriffen.

Insekten zu essen, mache aus ökologischer Sicht Sinn, sagt Museumsdirektor Toni Bürgin. «Es fordert weniger Ressourcen und setzt weniger Treibhausgase frei, als die Produktion von herkömmlichem Fleisch.» Das Thema sei deshalb hochaktuell. Die Resonanz gab Bürgin recht: Zum gestrigen Mittagstreff erschienen doppelt so viele Leute wie an vergangenen Anlässen. «Sie liessen sich wohl vom Reiz des Neuen leiten», sagt Bürgin. (nh)

Aktuelle Nachrichten