Gedenken an den Holocaust

Am 27. Januar ist Holocaust-Gedenktag. Im Frauenarchiv an der Florastrasse 6 findet an diesem Tag um 19 Uhr eine Lesung zum Thema statt. Dabei liest Ursula Affolter aus den Tagebüchern von Kurt Bigler und der Schweizer Krankenschwester Friedel Bohny-Reiter vor.

Drucken
Teilen

Am 27. Januar ist Holocaust-Gedenktag. Im Frauenarchiv an der Florastrasse 6 findet an diesem Tag um 19 Uhr eine Lesung zum Thema statt. Dabei liest Ursula Affolter aus den Tagebüchern von Kurt Bigler und der Schweizer Krankenschwester Friedel Bohny-Reiter vor.

Kurt Bigler war gemäss Mitteilung der Veranstalter in den Lagern Gur und Rivesaltes interniert. Friedel Bohny-Reiter beschreibe in ihren Tagebüchern ihre Arbeit als Krankenschwester im südfranzösischen Internierungslager Rivesaltes. Brigitte Meyer begleitet die Lesung mit einem Cello. (pd/roh)