Gallustag mit Schubert und Autobahn

Am Sonntag finden verschiedene Festakte zum Gallustag statt. Neben zahlreichen kirchlichen Feiern in der Kathedrale beschäftigt sich die Gallusfeier im Pfalzkeller dieses Jahr mit der Stadtautobahn.

Drucken
Teilen
In der Kathedrale finden übermorgen Sonntag eine Vielzahl an Feiern zum Gallustag statt. (Bild: Coralie Wenger)

In der Kathedrale finden übermorgen Sonntag eine Vielzahl an Feiern zum Gallustag statt. (Bild: Coralie Wenger)

Weil der Gallustag dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, sind die liturgischen Feiern diesmal am 16. Oktober besonders zahlreich. Der Tag startet um 9 Uhr in der Kathedrale mit der Galluswein-Segnung. An der Eurachistie-Feier predigt Regens Albert Wicki.

Kolumban Reichlin als Gastprediger

Nächster kirchlicher Programmpunkt ist dann um 11 Uhr das Pontifikalamt mit Bischof Markus Büchel. Gastprediger ist der Prior der Benediktiner-Propstei St. Gerold, Pater Kolumban Reichlin. Die Propstei gehört seit langem zum Kloster Einsiedeln und habe deshalb gemäss Mitteilung auch einen Bezug zum ehemaligen Benediktiner-Kloster in St. Gallen. Mitfeiern werden wie gewohnt auch Trachtenleute aus dem ganzen Bistum. Musikalisch gestaltet wird die Feier vom Domchor, einem Solistenquartett und Musikern des Sinfonieorchesters. Sie spielen die Messe Nr. 3 in B-Dur von Franz Schubert. Weitere Feiern sind die Pontifikalvesper um 17.30 Uhr und als Schlusspunkt der Gottesdienst für junge Menschen um 19.30 Uhr.

30 Jahre Stadtautobahn feiern

Nicht nur das Bistum, auch die Stadt veranstaltet am Gallustag einen Festakt. An der traditionellen Gallusfeier im Pfalzkeller ist am Sonntag, 18.30 Uhr, der ehemalige Kantonsingenieur Urs Kost zu Gast. Gemäss Mitteilung referiert er anlässlich des 30-Jahre-Jubiläums der Stadtautobahn über deren Entstehung und die aktuellen Ausbaupläne. Er veranschaulicht seine Ausführungen mit Bildern aus dem Stadtarchiv. Kost war als junger Ingenieur selbst am Bau der Stadtautobahn beteiligt und bis zu seiner Pensionierung 2015 massgeblich mit der sogenannten Engpassbeseitigung beschäftigt.

Musikalisch umrahmt wird die Gallusfeier vom Brass Quintett, fünf Blechbläsern des Sinfonieorchesters. Sie spielen Musik aus vier Jahrhunderten. Im Anschluss gibt es einen Apéro, der Eintritt ist gratis. (pd/ghi)