Gallus-Wanderung über den Ruppen

Auch im Appenzeller Vorderland und im Rheintal hat der heilige Gallus Spuren hinterlassen. Im Rahmen des Gallusjubiläums führt der Historiker Meinrad Gschwend am kommenden Sonntag auf eine Wanderung von Altstätten über den Ruppen auf den St.

Merken
Drucken
Teilen

Auch im Appenzeller Vorderland und im Rheintal hat der heilige Gallus Spuren hinterlassen. Im Rahmen des Gallusjubiläums führt der Historiker Meinrad Gschwend am kommenden Sonntag auf eine Wanderung von Altstätten über den Ruppen auf den St. Anton, von dort weiter zur Galluskirche in Rehetobel, dann über die Speicherschwendi nach St. Georgen. Die Strecke war in früherer Zeit die wichtigste Verbindung zwischen St. Gallen und dem Rheintal, heisst es in der Einladung. Die Wanderung dauert rund sechs Stunden, Treff ist um 8 Uhr beim Rathaus Altstätten. (pd)