Gaiserwald von 1875 erleben

GAISERWALD. Wie lebte es sich in Gaiserwald vor 140 Jahren? Auskunft dazu gibt seit Ende Oktober eine Sonderausstellung im Ortsmuseum Gaiserwald in St. Josefen. Hauptperson in der von Bernhard Rüthemann zusammengestellten Ausstellung ist Regina Lampert, eine starke Frau, die 1875 nach St.

Drucken
Teilen

GAISERWALD. Wie lebte es sich in Gaiserwald vor 140 Jahren? Auskunft dazu gibt seit Ende Oktober eine Sonderausstellung im Ortsmuseum Gaiserwald in St. Josefen. Hauptperson in der von Bernhard Rüthemann zusammengestellten Ausstellung ist Regina Lampert, eine starke Frau, die 1875 nach St. Josefen kam, wo sie fortan im Maurergeschäft ihres Bruders mithalf. Ihre Erlebnisse im Gaiserwald von damals werden auch im Buch «Von der Schwabengängerin zur Lebensmeisterin» geschildert. Heute Samstag und morgen Sonntag öffnet das Ortsmuseum von 14 bis 16 Uhr seine Türen. Rüthemann führt die Besucher gern durch die Ausstellung. Der Eintritt ist frei. Auch an den folgenden Januarwochenenden ist das Museum offen. (cor)

Aktuelle Nachrichten