GAISERWALD: Der Gemeinderat will weiterhin Dorfpolizisten

Die Kantonspolizei soll ihre Pläne, den Posten in Abtwil zu schliessen, überdenken, findet der Gemeinderat – und stellt Forderungen für den Fall, dass sich die Polizei «wider Erwarten» doch zurückzieht.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei will ihren Posten in Abtwil aufgeben. (Bild: Urs Bucher)

Die Kantonspolizei will ihren Posten in Abtwil aufgeben. (Bild: Urs Bucher)

Die Kantonspolizei möchte ihren Posten in Abtwil aufgeben (Ausgabe vom 10. März). Der Gemeinderat kann diesem Plan allerdings nichts abgewinnen. Dies geht aus einer Stellungnahme hervor, um welche die Polizei die Gemeinde gebeten hatte – und die nun im Mitteilungsblatt veröffentlicht wurde.

Der Gemeinderat befürchte «Anonymisierung und Entfremdung» zwischen Polizei und Bevölkerung. Die Bindung zum Dorf und die Ortskenntnisse der Polizei gingen bei einer Schliessung verloren. Zudem steige der Verwaltungsaufwand, weil den Ämtern Ansprechpersonen vor Ort fehlen würden. Deshalb schlägt der Gemeinderat vor, die Schliessung zu überdenken.

Gemeinderat ruft zum Rapport

Für den Fall, dass es «wider Erwarten» doch so weit komme, stellt die Gemeinde Forderungen: Die Polizeipräsenz soll mindestens gleich hoch bleiben. Das Sicherheitsgefühl dürfe nicht leiden. Deshalb wolle der Gemeinderat regelmässig über die Patrouillentätigkeit und Vorfälle auf Gemeindegebiet informiert werden. «Auch die neuen Reaktionszeiten auf eine Alarmierung interessieren den Gemeinderat», heisst es weiter.

Der Polizeiposten Abtwil wurde im Rahmen eines Versuchs bereits 2014 während eines halben Jahres geschlossen. In dieser Zeit war der Posten in Gossau für die Gemeinde Gaiserwald zuständig – das soll auch nach einer allfälligen Schliessung wieder der Fall sein. (gk/jw)