FUSSBALL: Fehlstart für Abtwil-Engelburg

Inkonstante Abtwiler vergeben in der 2.-Liga-Partie gegen Amriswil eine frühe 1:0-Führung. Nach einem kontinuierlichen Leistungsabbau verlieren sie mit 1:4.

Drucken
Teilen

Der FC Abtwil-Engelburg verliert gegen den FC Amriswil auswärts mit 1:4. Nach einem fulminanten Beginn der Abtwiler, die sehr aufsässig und mit aggressivem Pressing in das Spiel starteten, konnte Jeanret Drittenbass in der neunten Spielminute zum verdienten 1:0-Führungstreffer einschieben. Danach flachte das Abtwiler Spiel ab. Amriswil erzielte in der 14. Minute nach einem Eckball den Ausgleichstreffer durch Nino Arganese. Obwohl sich das Spielgeschehen nun mehrheitlich im Mittelfeld abspielte, war Amriswil doch die bemühtere Mannschaft. Mischa Schoch gelang nach 29 Minuten ein sehenswertes Kopfballtor für das Heimteam. Die St. Galler waren vor der Halbzeitpause trotz mehrerer Torchancen zu keiner Reaktion mehr fähig.

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff war es Ermir Krasniqi, der Amriswils Führung auf 3:1 ausbauen konnte. Die junge Auswärtsmannschaft konnte nicht mehr an die Leistung der ersten Minuten anknüpfen und musste den Gastgebern im zweiten ­Umgang gleich mehrere gute Chancen zugestehen. Die 130 Zuschauer sahen einen kombinationsstarken und vor allem spielerisch überzeugenden FC Amriswil. Der FC Abtwil-Engelburg verlor das Auftaktspiel schliesslich mit 1:4. Erneut war es Nino Arganese, der reüssieren konnte und so die verdiente Niederlage für zu inkonstante Abtwiler besiegelte. (mje)