FUSSBALL: Der Nachwuchs im Mittelpunkt

76 Juniorenmannschaften spielen morgen am ersten Bodensee-Cup in Staad Hallenfussball auf Kunstrasen. Fussballprofis sind zu Gast – auch jene aus der virtuellen Welt.

Drucken
Teilen

600 Kinder geben am Wochenende in Staad ihr Bestes. Zum ersten Mal findet von morgen Samstag bis Sonntag in der Dreifachturnhalle Bützel der erste Bodensee-Cup statt – ein Fussballhallenturnier der besonderen Art. Gespielt wird gleichzeitig auf zwei Mini-Feldern auf Kunstrasen in der Halle. «So werden die Wartezeiten auf ein Minimum beschränkt», schreiben die Organisatoren in einer Medienmitteilung. Jedes Spiel dauert etwa zehn Minuten. Das Turnier ist mit 76 Mannschaften ausgebucht. «Spannende und torreiche Spiele sind somit garantiert.» Dank der Zusammenarbeit mit dem Future Champs Ostschweiz sind auch 20 Teams aus dem Junioren-Spitzenfussball vertreten. Die ersten Spiele werden morgen Samstag um 8 Uhr angepfiffen, der Turnierbetrieb läuft bis 21 Uhr. Am Sonntag wird von 8 bis 16.30 Uhr Fussball gespielt. In der Festwirtschaft können sich Zuschauerinnen und Zuschauer indes verpflegen. An diesem Wochenende steht aber nicht nur Hallenfussball auf dem Programm. Den Fussballprofis für einmal ganz nahe kommen – das ist an beiden Tagen um 12 Uhr möglich. Am Samstag sind die Spieler Boris Babic, Nico Krucker und Alessandro Kräuchi anwesend, am Sonntag Daniel Lopar und Silvan Gönitzer. Die Superleague-Spieler verteilen Autogrammkarten und lassen sich mit den Kindern fotografieren. «Die Kinder stehen dabei im Mittelpunkt.»

E-Sportler zeigen ihr Können

Auch das eSport-Team des FC St. Gallen 1879 präsentiert sich am ersten Bodensee-Cup in Staad. Die Profis zeigen an den beiden Nachmittagen ab 14 Uhr live ihr Können auf der Playstation. Die eSportler gehören zu den Top 4 der Schweizer Fifa-Spieler, schreiben die Organisatoren in der Medienmitteilung weiter. Alle Interessierten haben zudem die Möglichkeit, in der «Fifa-Lounge» gegen die Profis zu spielen.

Morgen Samstag um 15 Uhr wird ausserdem das Projekt Future Champs Ostschweiz vorgestellt. Die Verantwortlichen erzählen den Eltern, worauf es in diesem Sport ankommt und wie die Kinder auf dem Weg zum Fussballprofi ausgebildet werden. Was macht eigentlich ein professioneller eGamer und warum hat der FC St. Gallen 1879 zwei Profis in seinen Reihen? Der eSport-Leiter Pascal Signer gibt ebenfalls am Samstagnachmittag die Antworten auf diese und weitere Fragen. Er nimmt das Publikum dabei mit in eine andere Welt – in die virtuelle Fussballwelt. (mh/lim)

Hinweis

Spielpläne und weitere Infos unter www.bodensee-cup.ch