Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSION: Fussballklubs sagen ja zum «FC Rorschach-Goldach 17»

Mit 187 zu einer Stimme haben die Mitglieder des 2.-Ligisten FC Rorschach und jene des 3.-Ligisten FC Goldach heute Abend einer Fusion zum neuen Verein «FC Rorschach-Goldach 17» zugestimmt. Beide Vorstände sind nach getaner Arbeit zurückgetreten. Zum ersten Präsidenten des neuen Vereins wurde Markus Hundsbichler gewählt.
Rudolf Hirtl
Marcel Fehr, scheidender Präsident des FC Goldach (rechts) und Roger Giger, sein Amtskollege vom FC Rorschach sind erfreut über die deutliche Zustimmung zur Fusion. (Bild: Rudolf Hirtl)

Marcel Fehr, scheidender Präsident des FC Goldach (rechts) und Roger Giger, sein Amtskollege vom FC Rorschach sind erfreut über die deutliche Zustimmung zur Fusion. (Bild: Rudolf Hirtl)

Die ausserordentlichen Hauptversammlungen der beiden Vereine fanden im auf zwei Säle abgetrennten Stadthof Rorschach statt. Während das deutliche Verdikt (99:1 Stimmen) zur Genehmigung des Fusionsvertrages beim FC Rorschach nicht erstaunte, so war die 88:0-Befürwortung beim FC Goldach doch eine gehörige Überraschung. Im Vorfeld der Fusionsabstimmung waren nämlich nicht wenige skeptische Stimmen auszumachen. Der scheidende FC-Goldach-Präsident Marcel Fehr zeigt sich denn auch sichtlich erleichtert. «Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Mit so einer klaren Zustimmung habe ich nicht gerechnet. Das Resultat ist eine ideale Basis für den neuen Verein.» Auch Roger Giger, Präsident des FC Rorschach, er tritt ebenfalls heute Abend zurück, spricht von einem erfreulichen Rückenwind für den Verein. «Ich bin überzeugt davon, dass die Region Rorschach noch viel Freude am neuen Verein haben wird.

Markus Hundsbichler wird einstimmig zum ersten Präsidenten des neuen Fussballklubs «FC Rorschach-Goldach 17» gewählt. (Bild: Rudolf Hirtl)

Markus Hundsbichler wird einstimmig zum ersten Präsidenten des neuen Fussballklubs «FC Rorschach-Goldach 17» gewählt. (Bild: Rudolf Hirtl)

Markus Hundsbichler erster Präsident

Nur wenige Minuten nach den getrennt stattfindenden Hauptversammlungen, versammelten sich die Mitglieder des soeben gegründeten «FC Rorschach-Goldach 17» zur geschichtsträchtigen Gründungsversammlung. Dabei wurde der frühere Präsident des FC Rorschach, Markus Hundsbichler, zum ersten Präsidenten gewählt. «Ich habe eine Riesenfreude», sagt Rorschachs Stadtpräsident Thomas Müller zur Fusion. Er will sich dafür stark machen, dass die Infrastruktur in der Kellen für den neuen Fussballverein verbessert wird. Dominik Gemperli, Gemeindepräsident von Goldach, bekräftigt und spricht davon, dem Fussballplatz in der Kellen mit einer zusätzlichen Tribüne mehr Stadioncharakter verleihen zu wollen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.