Für einen Wechsel im Stadtrat

In St. Gallen geht es mit gewissen Themen nicht vorwärts. Einiges müsste dringend angegangen werden wie zum Beispiel sozialer Wohnungsbau, flächendeckende Tagesbetreuung. Es braucht einen Wechsel in der Stadtregierung.

Marlene Bodenmann Wiesenstrasse 14, 9000 St. Gallen
Merken
Drucken
Teilen

In St. Gallen geht es mit gewissen Themen nicht vorwärts. Einiges müsste dringend angegangen werden wie zum Beispiel sozialer Wohnungsbau, flächendeckende Tagesbetreuung. Es braucht einen Wechsel in der Stadtregierung. In der jetzigen Zusammensetzung ist keine echte Entwicklung spürbar, damit unsere Stadt einen Schritt weiter kommt.

Maria Pappa bringt mit ihrem Fachwissen in der Sozial- und Bildungspolitik eine Perspektive in den St. Galler Stadtrat ein, die im jetzigen Gremium fehlt und dringend nötig ist. Sie kennt die Politik dieser Stadt als Mitglied der parlamentarischen Geschäftsprüfungskommission genau. Sie bekämpfte mit Erfolg unsoziale Neuerungen, die im bürgerlichen Stadtrat ausgeheckt wurden. Maria Pappa ist eine Vertreterin der Menschen, die keine grosse Lobby haben. Ihre Stärken liegen in der direkten Kommunikation mit Menschen. Sie geht auf sie zu und sucht den Kontakt mit ihnen offen und direkt. Genau so eine Stadträtin brauchen wir!

Für ein fortschrittliches und soziales St. Gallen wähle ich am 27. November Maria Pappa in den Stadtrat.