Für ein moderates Wachstum

Kommentar: Eine Kopf- und keine Parteiwahl Ausgabe vom 26. November 2015

Drucken
Teilen

Mit den Ausführungen im Kommentar zu den vergangenen Gemeinderatswahlen bin ich nicht einverstanden. Ich denke nicht, dass das eine Links-Rechts-Wahl war, sondern es ging einfach darum, ob im Gemeinderat noch ein Vertreter des Baugewerbes sitzen soll oder nicht. Der Verkehr durch das Dorf ist unbestritten ein Problem, doch das wird weder mit einem Autobahnzubringer noch mit mehr Bautätigkeit im Dorf gelöst. Jede neue Strasse und jeder Neubau führen zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Darum werde ich auch im zweiten Wahlgang Reto Kuratli unterstützen. Er ist für eine Dorfumfahrung, jedoch für moderates (Bau-)Wachstum in Goldach.

Beatrix Weibel-Oberholzer Sägestrasse 4, 9403 Goldach