Fünf Medaillen für Sandrine Benz in Neuseeland

Drucken
Teilen

Triathlon An den World Masters Games in Auckland nahm Sandrine Benz eine letzte Gelegenheit wahr, im Feld der Amateursportler zu starten. 28000 Athleten massen sich in 28 Sommersportarten. Dabei war Benz besonders erfolgreich. Über 800-m- und 400-m-Poolschwimmen holte sie jeweils Silber. Gold sicherte sie sich zudem im 6-km-Crosslauf, im 10-km-Strassenlauf sowie im Sprint-Triathlon, ihrer Paradedisziplin.

Ihr Fazit fiel mehrheitlich positiv aus. Die Zeiten waren nach der kurzen Vorbereitung nach einer Knieverletzung unerwartet erfreulich. Im Poolschwimmen blieb ihre Leistung hingegen etwas hinter den Erwartungen zurück. Das Gleiche gilt für ihren Schwimmeinsatz im Triathlon. Nach den 750 Metern im Wasser kam sie erst als Vierte zum Wechsel. Auf dem Velo holte sie schliesslich den Rückstand auf, auf der Laufstrecke setzte sie sich schliesslich von den Konkurrentinnen ab und erreichte das Ziel mit knapp zwei Minuten Vorsprung. Künftig wird sie, nachdem sie im vergangenen Jahr zu den Profis übergetreten ist, auch nur noch im Profifeld starten können. (fh)

Aktuelle Nachrichten