Fünf Grad zu warm

Drucken
Teilen

«So extrem war der Januar wohl noch nie!» Dies das Fazit von Felix Blumer auf der Website von «SRF Meteo». Im Mittelland sei es der wärmste Januar seit Messbeginn gewesen, stellenweise auch der nasseste. Dazu kamen lokal Wind- und Schneerekorde. Insgesamt war der Januar nördlich der Alpen 5 Grad zu warm verglichen mit der Norm von 1961 bis 1990. Pünktlich zum Monatswechsel wird es kälter. So prognostiziert «SRF Meteo» für Freitag Schnee bis ins Flachland und nächste Woche Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. (cor)