FRÜHLINGSMESSE: Die Offa 2018: Küchentrends und Mini-Pferde

In sechs Wochen ist die 42. Offa in vollem Gang. Sie bietet Altbewährtes und Neues. Erstmals auf dem Programm stehen die Sonderschau «zu Tisch» und ein Ponyplausch für Kinder.

Christina Weder
Drucken
Teilen
Auch Mini-Ponys sind an der Offa 2018 zu sehen. (Bild: PD)

Auch Mini-Ponys sind an der Offa 2018 zu sehen. (Bild: PD)

Die Frosttage sind bald überstanden. Der Frühling naht. Und mit ihm rückt die Offa in Reichweite. Die 42. Ausgabe der Frühlings- und Trendmesse findet in der ersten Woche der Frühlingsferien statt – zwischen Mittwoch, 11. und Sonntag, 15. April. Als lebendig, trendig und farbig wird die Messe angekündigt. Sie bietet laut Veranstaltern wiederum die Möglichkeit, Trends aufzuspüren, Neues zu entdecken, Spezialitäten zu probieren und Produkte zu vergleichen. 

«Thematisch ist die Offa wie immer sehr breit aufgestellt», sagt Katrin Meyerhans, Leiterin Publikumsmessen. Die Palette reicht von Freizeit über Garten, Gesundheit, Haushalt, Lifestyle, Mode bis hin zu Spiel und Sport. Über 500 Aussteller werden vor Ort sein. Die Veranstalter erwarten 95000 bis 100000 Besucherinnen und Besucher. Wie jedes Jahr sind Sonderschauen, die Modeschau und die Pferdemesse fester Bestandteil der Offa.

Kleine Forscher, grosse Foodblogger

Auf dem Programm steht dieses Jahr wieder die Sonderschau «Tun Ostschweiz». Nach 2015 und 2016 wird sie zum dritten Mal durchgeführt. Die zwei ersten Ausgaben seien beim Publikum sehr gut angekommen, sagt Katrin Meyerhans. Es handelt sich um eine Art Forscherlabor und Experimentierwerkstatt, in der Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 13 Jahren nach Lust und Laune tüfteln können. Ziel ist es, sie auf spielerische Weise für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. 

Erstmals durchgeführt wird an dieser Offa die Sonderschau «zu Tisch». Laut Katrin Meyerhans geht es darum, Trends im Bereich Essen aufzuzeigen. So sollen zum Beispiel Philosophien wie «Nose to Tail» (vom Schnörrli zum Schwanz) oder «Leaf to Root» (vom Blatt bis zur Wurzel) vorgestellt werden, bei denen es darum geht, sämtliche Teile eines Tieres oder einer Frucht zu verwerten. Thementage werden stattfinden. Foodblogger, Köche und Ernährungsberater werden zu Gast sein.

Ponyplausch und Stempelsammeln

Für eine Premiere sorgen zudem die Elektromonteure. Sie tragen erstmals ihre regionalen Berufsmeisterschaften an der Offa aus. Man wolle alle Altersklassen ansprechen, sagt Katrin Meyerhans. Speziell an der Offa sei aber, dass sie gerade für Kinder viel zu bieten habe. Erstmals wird ein Ponyplausch durchgeführt. Zudem liegt für die Kinder ein Prospekt bereit, mit dem sie durch die Messehallen ziehen und Stempel sammeln können.

www.offa.ch

Die Pferde sind wieder die heimlichen Stars der Offa. (Bild: PD)

Die Pferde sind wieder die heimlichen Stars der Offa. (Bild: PD)

Auch der Jahrmarkt darf nicht fehlen. (Bild: Urs Bucher)

Auch der Jahrmarkt darf nicht fehlen. (Bild: Urs Bucher)