Frost setzt Obstbäumen zu

Merken
Drucken
Teilen

Die Obstbäume in der Region St. Gallen haben in den letzten Tagen unter Frost und Schnee gelitten, wie Richard Hollenstein von der kantonalen Fachstelle für Obstbau bestätigt. «Es sind sehr grosse Schäden entstanden», sagt er. Allerdings könne er sie noch nicht quantifizieren. Je höher die Lage, desto kritischer sei die Situation. Bauern in Gossau, Waldkirch oder Häggenschwil seien stärker betroffen als jene am See. Besonders grosse ­Schäden sind laut Hollenstein aufgrund des Frosts beim Steinobst zu beklagen. Kirsche und Zwetschge seien empfindlicher als Apfelbäume. Einzelne Betriebe haben zudem bereits die Hagelnetze aufgespannt, was in den letzten Tagen verheerend war. Der Schnee lastete auf den Netzen und drückte die Bäume herunter. «Dadurch sind massive Schäden entstanden.» (cw)