Frist läuft bis 8. Februar 2012

Die Unterschriftensammlung für die städtische Volksinitiative «Für einen autofreien Marktplatz» ist angelaufen. Lanciert hat das Volksbegehren die SP-Stadtpartei nach dem Volksnein vom letzten Mai zum Gesamtpaket zur Neugestaltung von Bohl, Marktplatz und Blumenmarkt.

Merken
Drucken
Teilen

Die Unterschriftensammlung für die städtische Volksinitiative «Für einen autofreien Marktplatz» ist angelaufen. Lanciert hat das Volksbegehren die SP-Stadtpartei nach dem Volksnein vom letzten Mai zum Gesamtpaket zur Neugestaltung von Bohl, Marktplatz und Blumenmarkt. Damit die Initiative gültig wird, ins Parlament und allenfalls zur Abstimmung kommt, muss sie von 1000 Stimmberechtigte aus der Stadt unterschrieben werden. Das Initiativkomitee hat bis 8. Februar 2012 Zeit, diese Unterschriften zu sammeln und bei der Stadtkanzlei zu deponieren. (vre)