Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FREIZEIT: Stadtfest, Seefest, Schwingfest - Veranstaltungen in und um Rorschach

Jubiläen, Stadtfest oder Beachvolleyball: Der Veranstaltungskalender 2018 hat einiges zu bieten. Mit dem Schwingfest in Tübach macht zudem ein kantonaler Grossanlass in der Region Halt.
Perrine Woodtli
Nachdem 2016 das Abendschwingfest dort durchgeführt wurde, kommt im Mai nun das Kantonalschwingfest nach Tübach. (Bild: Michel Canonica)

Nachdem 2016 das Abendschwingfest dort durchgeführt wurde, kommt im Mai nun das Kantonalschwingfest nach Tübach. (Bild: Michel Canonica)

Perrine Woodtli

redaktion@tagblatt.ch

Viele Anlässe in den Gemeinden sind beliebte Dauerbrenner. So werden auch dieses Jahr unter anderem wieder das Rorschacher Stadtfest, die Chilbi am See sowie das Horner Seefest durchgeführt. In der Agenda stehen aber nicht nur bekannte Anlässe. Eine der grössten Veranstaltungen in der Region findet dieses Jahr in Tübach statt. Die Gemeinde wird am 27. Mai Schauplatz des 104. kantonalen Schwingfests sein. In 141 Tagen ist es so weit, wie der Countdown auf der Website verrät. Tübachs Gemeindepräsident und OK-Präsident Michael Götte freut sich bereits. «Die Vorfreude ist schon lange da. Jedoch spüren wir alle, dass der Anlass nun immer näher und näher rückt», sagt Michael Götte. «Allmählich bricht eine Euphorie aus.»

20 Jahre Sandskulpturen, 200 Jahre Bürgermusik

Rund 200 Schwinger werden sich am 27. Mai in Tübachs Zentrum auf fünf Sägemehlplätzen messen. 450 Helfer werden dafür sorgen, dass alles reibungslos abläuft. Wie viele Besucher er erwartet, kann Götte nicht genau sagen. Der Anlass werde auf 5000 Besucher ausgelegt. «Das ist sicher grosszügig gerechnet. Je nach Witterung sind es dann vielleicht 4000 bis 4500 Besucher.» Die Vorbereitungen seien in vollem Gange. «Der grösste Brocken bisher war sicher die Sponsorensuche», sagt Götte. Nun werde das Schwingfest immer konkreter. Derzeit würden Verträge ausgearbeitet, die Website aktualisiert sowie der Online-Vorverkauf aufgegleist. Ab Montag können Tickets unter www.tuebach2018.ch bestellt werden.

Sand statt Sägemehl gibt es in Rorschach. Und ein Jubiläum. Das Sandskulpturen-Festival in Rorschach findet dieses Jahr zum 20. Mal statt. Dies soll gemäss Initiator Urs Koller gefeiert werden. «Wir planen einige spezielle Aktionen rund um das Festival», sagt Koller. «Es ist aber noch nichts spruchreif, da wir derzeit noch besprechen und abklären, was möglich ist.» Die Vorfreude auf das diesjährige Festival sei speziell gross, sagt Koller. «Es freut uns und macht uns stolz, dass wir das Festival bereits so lange durchziehen.» Während der 20 Jahre sei das Festival auf der Arionwiese stets gewachsen und verbessert worden. Das OK ist seit Frühling 2017 an den Vorbereitungen für das Jubiläumsfestival. Bis es soweit ist, dauert es aber noch ein wenig: Am 11. August treffen die Sandkünstler in Rorschach ein.

Sand wird jedoch nicht nur auf der Arionwiese, sondern auch auf dem Hafenareal benötigt, wenn die Coop Beachtour zurückkehrt. Der Beachvolleyball-Event findet vom 23. bis 26. August statt. In Mörschwil feiert diesen Sommer die Bürgermusik ihr 200-Jahr-Jubiläum – mit der «Fäschtätä» vom 1. bis 3. Juni.

Fünfte Jahreszeit hat die Region im Griff

Zunächst wird der Veranstaltungskalender noch von den Fasnachtsgruppen dominiert. Am 13. Januar laden die Gassärassler zur jährlichen Bad Taste Party in der Mehrzweckhalle Tübach. Die Räblüüs veranstalten am 3. Februar den Infernoball in der Mehrzweckhalle Rorschacherberg. In Untereggen organisiert die Landjugend St. Gallen-Bodensee wieder den Maskenball. Dieser findet am 9. Februar und unter dem Motto «Manege frei» statt. In Thal gibt es am 3. Februar einen Kindermaskenball und am 9. Februar findet die «Klickenfasnacht» statt. Einen Tag darauf, am 10. Februar, ziehen die Rorschacher mit der Cliquenfasnacht nach. Ebenfalls am 10. Februar wird in den benachbarten Goldach und Untereggen der Cliquenabend unter dem Motto «Chum lach mit» durchgeführt. Für Fasnachtsverweigerer gibt es im Winter Alternativen. Beim Pavillon am See steht ab dem 12. Januar einen Monat lang die Eisarena. Wen es eher zum heissen Fondue als aufs kalte Eis zieht, der kann ins Fondue-Chalet neben der Arena ausweichen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.