Frauen informieren sich über selbstlenkende Autos

Merken
Drucken
Teilen

Verkehr 30 Frauen haben sich am vergangenen Sonntag beim PP Autotreff in Wittenbach über individuell konfigurierte Autos, selbstlenkende Fahrzeuge und neue Antriebssysteme informiert. Organisiert hat die Veranstaltung das Frauennetz Gossau.

Fahren die Autos bald alleine? Was passiert, wenn die moderne Elektronik versagt? Auf solche Fragen antwortete der Audi-Markenchef Donato Bochicchio. Er erklärte Assistenzsysteme wie die Rückfahrkamera oder den Parkassistenten, referierte aber auch über Konzepte von selbstfahrenden Autos. Dabei ging es nicht nur um Fahrzeuge, sondern auch um städtebauliche Massnahmen. Bochicchio sprach etwa von einem Parkhaus, das die Autos selbst einparkiert. In den USA gebe es bereits erste Versuche. Solche Systeme würden Platz und Zeit sparen – Ressourcen, die immer wichtiger werden. Auch mit selbstlenkenden Autos würde man reichlich Zeit gewinnen.

Am Schluss des Ausfluges stand der öffentliche Verkehr im Zentrum: In einem Postauto aus dem Jahr 1983, das bereits als Oldtimer bezeichnet wird, fuhren die 30 Frauen zurück in die Stadt Gossau. (pd/al)