Frauen blicken 130 Jahre zurück

Merken
Drucken
Teilen

Waldkirch Kürzlich durfte die Frauengemeinschaft Waldkirch ihr 130-jähriges Bestehen feiern. Bei Nachforschungen entdeckte man die ersten Statuten des Frauen- und Töchtervereines bereits aus dem Jahre 1875. Somit sei die Frauengemeinschaft noch älter, als bisher gedacht, heisst es in einer Mitteilung. Rückblick auf diese lange Zeit wurde in Reimen gehalten, musikalisch begleitet von Beat Thürlemann. Nicht nur soziale Aufgaben seien damals Pflicht gewesen, auch Kirche und Friedhof mussten gepflegt werden. In den Kriegsjahren habe man zudem die Frauengemeinschaft von Waldkirch im Breisgau mit Hilfsgütern im Wert von 9600 Franken unterstützt.

Die Frauengemeinschaft blickte an ihrer HV aber nicht nur zurück, sondern auch vorwärts, wie es weiter heisst. Es wurde beschlossen, dass sich die jungen Frauen des Familientreffs der Frauengemeinschaft als Untergruppe anschliessen, um mit vereinten Kräften zu wirken. Anita Sager wurde mit einem Jodel-Rap nach vier Jahren aus dem Vorstand verabschiedet. Als Nachfolgerinnen wurden Nicole Egli und Tanja Neuenschwander gewählt. Im Unterhaltungsteil aktivierte Christoph Sutter die Lachmuskeln der Frauen. (pd/cor)