Fragen zum Gebäude an der Notkerstrasse 22

Seit knapp einem halben Jahr sind die Kantons- und die Freihandbibliothek in der Hauptpost untergebracht. Was geschieht jetzt mit dem ehemaligen Standort der Kantonsbibliothek an der Notkerstrasse 22? Das interessiert auch SP-Kantonsrat Max Lemmenmeier (St. Gallen).

Drucken
Teilen

Seit knapp einem halben Jahr sind die Kantons- und die Freihandbibliothek in der Hauptpost untergebracht. Was geschieht jetzt mit dem ehemaligen Standort der Kantonsbibliothek an der Notkerstrasse 22? Das interessiert auch SP-Kantonsrat Max Lemmenmeier (St. Gallen). In einer Einfachen Anfrage erkundigt er sich bei der Regierung, wie das künftige Nutzungskonzept für das historische Gebäude aussehen soll.

Wie werden Räume genutzt?

Die neue Bibliothek in der Hauptpost komme beim Publikum gut an, stellt der SP-Kantonsrat in seinem Vorstoss fest. Eine Folge der Verlegung der öffentlichen Teile der Kantonsbibliothek sei aber, dass ein Teil der Räume an der Notkerstrasse kaum mehr genutzt werde. Insbesondere gebe es dort praktisch keinen Publikumsverkehr mehr. Das findet Max Lemmenmeier schade. Er regt in seinem Vorstoss an, «die sehr schönen Räumlichkeiten», die bisher als Arbeitsplätze, für Ausstellungen und Lesesäle genutzt wurden, wieder «einer kulturellen Nutzung für die Öffentlichkeit» zuzuführen. Der SP-Kantonsrat will konkret wissen, ob es Überlegungen zur Nutzung des alten Bibliotheksgebäudes in Zusammenhang mit dem Aufbau des neuen Standortes Platztor der Universität gebe. Weiter interessiert ihn, ob es für so eine Umnutzung einen Wettbewerb braucht und was geschieht, wenn die Kantonsbibliothek dereinst auch ihre Verwaltung und Magazine von der Notkerstrasse in die Hauptpost verlegt.

Zwei Archive, eine Sammlung

Neben der Bibliotheksverwaltung und den Bibliotheksmagazinen sind im Haus an der Notkerstrasse 22 heute die Stadtarchive der Politischen und der Ortsbürgergemeinde St. Gallen einquartiert. Dazu kommt die Vadianische Sammlung. Die Archive und die Sammlung bemühen sich, die Öffentlichkeit weiter ins Haus zu lotsen. Dies geschieht beispielsweise durch Anlässe im Vortragssaal. (vre)