Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FORUM: Schatten über Sozial- und Umweltforum: Kanton St.Gallen streicht Gelder

Am Wochenende findet das Sozial- und Umweltforum Ostschweiz (Sufo) in St.Gallen statt. Und wieder sieht sich das Forum rauen Winden ausgesetzt. Nach personellen Engpässen wird nun auch noch das Geld knapp.
Elisabeth Reisp
Am Samstag findet im GBS-Schulhaus neben der Kirche St.Mangen das Sozial- und Umweltforum Ostschweiz (Sufo) statt. Das Gastro- und Kulturangebot in der Mittagspause wird dabei wie üblich zum grossen Treffpunkt der linksalternativen Szene. (Bild: Peer Füglistaller - 30.Mai 2015)

Am Samstag findet im GBS-Schulhaus neben der Kirche St.Mangen das Sozial- und Umweltforum Ostschweiz (Sufo) statt. Das Gastro- und Kulturangebot in der Mittagspause wird dabei wie üblich zum grossen Treffpunkt der linksalternativen Szene. (Bild: Peer Füglistaller - 30.Mai 2015)

Totgesagte leben länger: Auch das Sozial- und Umweltforum (Sufo) findet dieses Wochenende bereits zum 14. Mal statt, obwohl vor allem in den letzten zwei Jahren das Fortbestehen auf der Kippe stand. Nachdem das Problem mit der Nachfolge im Vorstand gelöst werden konnte, schien das Sufo endlich in den sicheren Hafen eingefahren zu sein.

Nun macht der Kanton den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. «Er hat uns die Unterstützungsbeiträge gestrichen», sagt Remy Holenstein, Mitglied des Organisationskomitees. Die diesjährige Durchführung sei gesichert. Wie es im nächsten Jahr weiter gehe, sei indes ungewiss. Allenfalls werde dann ein Unkostenbeitrag für die Teilnahmen an den Workshops erhoben. Bis anhin waren diese gratis, so werde es auch in diesem Jahr gehalten.

Frühstart am Ökomarkt

Das Sufo findet vom Freitagabend bis Sonntagmittag statt. Bereits am Donnerstag gibt es am Ökomarkt in der Marktgasse ein Vorprogramm des Forums: Unter dem Titel «Vielfalt der Macht der Vielfalt» führen Schauspieler und Musiker ein Theaterstück über Macht und Unterdrückung, Befreiung und Vielfalt auf. Das Stück wird um 11, 14, 17 und 19 Uhr beim Bärenplatz gezeigt.

Am Freitag findet das Sufo im Talhof an der Torstrasse 14 statt. Dort wird um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema «Fair profitieren? Ökonomische, ökologische und soziale Dimensionen von unternehmerischem Handeln» durchgeführt. Am Samstag startet das Programm um 9 Uhr mit Kaffee und Gipfel in der GBS an der Kirchgasse neben der Kirche St.Mangen. Von 10.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16.15 Uhr werden Workshops durchgeführt. Über Mittag können sich Besucher an Ständen mit Essen aus verschiedenen Kulturen verköstigen. Ab 16.15 Uhr beginnt das Strassenfest.

Am Sonntag zieht das Sufo weiter ins Centrum St.Mangen, also ins Kirchgemeindehaus neben dem GBS-Schulhaus, an der Magnihalden 15. Ab 10 Uhr finden offene Workshops statt, ab 11.30 Uhr gibt es einen Brunch und Darbietungen. Um 13 Uhr wird ein interreligiöser Gottesdienst gefeiert.

www.sufo.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.