Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FÖRDERUNG: Vereine zahlen nur selten Miete

Vereine in Rorschacherberg müssen bald keine Miete mehr für die Benutzung von Räumen und Hallen bezahlen. Auch andere Dörfer regeln dies so. Nur in zwei Gemeinden erhalten Vereine Rechnungen.
Perrine Woodtli
Wie der Judoclub Tadashi können auch die anderen Goldacher Vereine die Infrastruktur der Gemeinde kostenlos nutzen. (Bild: zVg)

Wie der Judoclub Tadashi können auch die anderen Goldacher Vereine die Infrastruktur der Gemeinde kostenlos nutzen. (Bild: zVg)

Perrine Woodtli

redaktionot@tagblatt.ch

Vereine beleben die Gemeinde. Und sie sind auf Räume angewiesen. Weil Vereine zu einem aktiven Dorfleben beitragen, verzichtet Rorschacherberg ab Februar auf die Mieteinnahmen für Räume und Sportanlagen («Tagblatt» vom Montag). «Einen Verein zu führen, ist anspruchsvoll», sagt Gemeindepräsident Beat Hirs. «Wir wollen den Vereinen entgegenkommen und sie für ihr Engagement belohnen.» Für Hirs ist es deshalb «nur richtig, dass Vereine nichts zahlen müssen». Bis anhin profitierten die rund 50 einheimischen Vereine von Vergünstigungen. Es sei schon länger Thema gewesen, dies auszudehnen. Mit der neuen Regelung verzichtet die Gemeinde künftig auf 15'000 Franken pro Jahr.

18'000 Franken mit Mieten eingenommen

In Goldach können die knapp 80 Vereine bereits seit einigen Jahren alle Räume und Anlagen unentgeltlich benützen. «Die Vereine tragen eine wichtige Funktion in der Gesellschaft», sagt Gemeindepräsident Dominik Gemperli. «Es ist wichtig, dass die Gemeinde einen Beitrag dazu leistet.» Goldach wolle den Vereinen mit der Unterstützung gute Rahmenbedingungen bieten.

Auch in Steinach müssen die rund 30 Vereine weder für Raummieten noch für Inserate im «Steinach Aktuell» bezahlen. In Horn ist für Schüler sowie für die 40 einheimischen Vereine die Benutzung im Rahmen von nicht kommerziellen Anlässen ebenfalls unentgeltlich. In Rheineck zahlen die Vereine bereits seit über 20 Jahren nichts. «Die Turnhalle und weitere Räume sind in erster Linie für die Schulen da», sagt Stadtpräsident Hans Pfäffli. «In zweiter Linie stehen sie aber der Bevölkerung zur Verfügung.» Nur bei kommerziellen Anlässen müssen die Vereine zahlen, etwa für den Hauswartdienst.

Auch die 30 Tübacher Vereine erhalten keine Rechnungen. Alle Räume inklusive Infrastruktur stehen ihnen zur Verfügung. Nur bei der Benutzung durch Auswärtige und bei kommerziellen Nutzungen verrechnet die Gemeinde einen «bescheidenen Betrag», sagt Gemeindepräsident Michael Götte. In Thal gilt dasselbe: Vereine müssen nur für Anlässe kommerzieller Art bezahlen. «Jedoch einen moderaten Betrag. So, dass das Angebot attraktiv bleibt», sagt Gemeindepräsident Robert Raths.

In Rorschach hingegen müssen Vereine in die Kasse greifen. Pro Jahr werden zwischen 100 und 200 Franken für eine regelmässige Nutzung der Turnhalle oder eines anderen Raumes berechnet. Für Einzelgebrauch sind die Tarife niedriger. Vereine, deren Mitglieder unter 16 Jahren alt sind, zahlen nichts. Durch die Mieteinnahmen der 100 Vereine generiert die Stadt laut Stadtschreiber Roger Böni jährlich 18'000 Franken. Ein Grund für die Kosten sei, dass Rorschach sich im Finanzausgleich befand und somit vom Gesetz her Gebühren erheben musste. «Wir wollen zudem nicht, dass Vereine die Turnhalle mieten, diese aber nicht nutzen, weil es sie nichts kostet», sagt Böni. «Wir denken, dass die Gebühren tragbar sind.»

Auch in Untereggen bezahlen die Vereine jährlich 200 Franken pro Dauerbelegung. Das Benützungsreglement der Gemeinde wird gemäss Schulsekretärin Edith Schaller derzeit überarbeitet. «Ob die Vereinsentschädigungen angepasst werden, können wir aber noch nicht sagen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.