Flüchtlinge, Terror, Lampen

Drucken
Teilen

Kredite Das Stadtparlament hat gestern Abend für das Rechnungsjahr 2016 Nachtragskredite in der Summe von gut 25 Millionen Franken bewilligt – die Einlagen in Sonderfinanzierungen über 12 Millionen Franken sind davon ausgenommen.

Knapp 200000 Franken beantragte der Stadtrat, weil die Sozialen Dienste wegen des starken Zustroms von Flüchtlingen und Asylsuchenden zusätzliche Wohnungen hatten mieten müssen. Fast eine halbe Million Franken beantragte der Stadtrat, weil die Stadtpolizei ihre Ausrüstung als Folge neuartiger Bedrohung mit terroristischem Hintergrund hatte anpassen müssen.

Einen Nachtragskredit über 280000 Franken holte der Stadtrat beim Parlament ein, weil im vergangenen Jahr die gesamte Deckenbeleuchtung im Athletik-Zentrum hatte ersetzt werden müssen. Gemäss Vorlage wird der Kanton einen Fünftel der Kosten der Stadt St. Gallen zurückerstatten. (dwi)