Flig unterstützt Wolfgang Giella

Merken
Drucken
Teilen

Gossau Die Mitglieder der Freien Liste Gossau (Flig) haben nach dem Podium des «Tagblatts» vom vergangenen Donnerstag über die Wahlempfehlung für den zukünftigen Stadtpräsidenten beraten. «Die Mitglieder nahmen Wolfgang Giella als ruhigen und sehr besonnenen Bewerber wahr. Seine Aussagen sind nach vorne gerichtet und zeigen Per­spektiven für die Entwicklung von Gossau auf», schreibt die Partei jetzt in einer Mitteilung. Als auswärtiger Bewerber sei Giella völlig unabhängig. Er könne die Gossauer Probleme unbefangen anpacken und neue Sichtweisen und Visionen einbringen. In einer geheimen Abstimmung nominierten die Mitglieder bereits im ersten Wahlgang Wolfgang Giella deutlich zum Kandidaten für das Stadtpräsidium. «Die Flig ist überzeugt, dass Wolfgang Giella aufgrund seiner grossen Führungserfahrung als Leiter der Hochschulbibliothek der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) sowie seiner sehr guten Ausbildung alle Kompetenzen mit sich bringt, um die Stadt Gossau zukunftsgerichtet führen zu können», heisst es weiter. Die Flig unterstützt Giella deshalb für die Wahl des Stadtpräsidenten. (pd/cor)