Flawil nach 25 Jahren wieder in der 3. Liga

Drucken
Teilen

Nach 25 Jahren in der 2. Liga steigt der FC Flawil in die 3. Liga ab. Zwar besiegten die Untertoggenburger die U20 des FC Wil mit 1:0, nur gewannen am Ende auch die direkten Mitkonkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Noch im vergangenen Herbst hatte Flawil den FC St. Gallen in der ersten Hauptrunde des Cups an den Rand der Niederlage gedrängt und unterlag erst in der Verlängerung mit 1:5. (red.)

Erfreuliche Saison der Tischtennisspieler

Die Saison verlief für die Tischtennisspieler des TTC Gossau erfreulich. Die erste Mannschaft mit Markus Praudisch (C10), Walter von Arx (C9) und Manuel Breitenmoser (C8) erkämpfte sich in der 3. Liga punktegleich mit Wuppenau den ersten Platz. Im Entscheidungsspiel unterlag sie Wuppenau. Gossau verbleibt somit in der 3. Liga. Ebenfalls erfreulich war das Abschneiden von Gossau II ebenfalls in der 3. Liga. Dieter Roth (C9), Walter Praudisch (C7), Werner Baumgartner (C7) und Ersatzmann Christoph Kaufmann (D5) erkämpften sich den zweiten Platz. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.ttcgossau.ch. (mbre)

Deutliche Niederlage für die Lacrosse-Spieler

Die Lacrosse-Spieler des St. Galler Clubs Sonnyboys haben sich vor heimischem Publikum blamiert. Die Ostschweizer verloren gegen Herzogenbuchsee mit 5:13. An diesem Tag stimmte nichts zusammen. Auf jeder Position wurden zu viele Fehler begangen, in der Verteidigung stand man nicht genügend nahe am Mann, in der Offensive kamen kaum Pässe an und in den Groundball-Fights fehlte die Aggressivität. Statt sich bis zur Sommerpause ein gutes Polster zu erspielen, haben sich die Sonnyboys nun in eine schwierige Lage gebracht. (tge)

Aktuelle Nachrichten