Flanieren und degustieren

Am 6. Genusstag können Besucher zwischen Waaghaus und Bärenplatz wieder regionale Spezialitäten degustieren. Die Gastregion Wil wird Wein, Apfelmus und Honig präsentieren.

Janina Gehrig
Drucken
Bereit zum Schlemmen in der Altstadt: Anne Rombach, Christian Schmid, Rita Frehner und Boris Tschirky (von links). (Bild: Urs Bucher)

Bereit zum Schlemmen in der Altstadt: Anne Rombach, Christian Schmid, Rita Frehner und Boris Tschirky (von links). (Bild: Urs Bucher)

Mayonnaise aus St. Galler Rapsöl, Wiler «Stadtwy», Thurbobräu, Gläser voller Apfelmus und Honig: Der Früchtekorb auf dem Tischchen beim Bärenplatz zieht die Blicke der Passanten auf sich. Und jene, die um ihn herum stehen, strahlen übers ganze Gesicht: die Verantwortlichen des 6. Genusstages. Am Samstag, 15. September, ist es wieder so weit. Gestern wurde über den Anlass informiert.

Birchermüesli und Käse

An 30 Ständen in der Marktgasse werden Aussteller von 9 bis 17 Uhr Produkte aus der Region präsentieren, darunter Brot, Backwaren, Süssigkeiten, Fleisch, Milchprodukte, Gemüse und Getränke. So seien verschiedene Käsereien vor Ort und das Kantonsspital biete sein «legendäres Birchermüesli» an, sagt die Projektverantwortliche Rita Frehner. «Es geht darum, regionale Produkte kennenzulernen. Die Leute sollen sich Zeit nehmen zum Degustieren und zum gemütlichen Beisammensein.»

Gastregion ist dieses Jahr Wil. «Der Genusstag gibt uns die Möglichkeit, unsere Region und unsere Produkte aus 23 St. Galler und Thurgauer Gemeinden zu präsentieren», sagt Anne Rombach von Regio Wil. Besonders stolz sei man auf die süsslichen Äpfel, das Bier und den «Stadtwy». Und nicht zuletzt auf die Schamauchenwürste, fügt Christian Schmid von Wil Tourismus an. «Diese Spezialität aus der Region Wil wurde früher für die Zugezogenen hergestellt. Bis heute schmeckt die Wurst aber gleich gut wie die richtige Bürgerwurst.»

Auf dem Bärenplatz werden die Jungtambouren aus Wil auftreten – «und falls nötig dem Nebel den Marsch blasen», sagt Boris Tschirky, OK-Präsident des Genusstages, scherzend. Schliesslich hoffe er auf gutes Wetter. Auch junge Besucher sollen auf ihre Kosten kommen. Stündlich erzählt der Wiler Geschichtenerzähler Oskar Süess ein Märchen. An einem anderen Stand können sich die Kinder im Backen üben.

Fische aus dem Bodensee

Erstmals bereiten dieses Jahr vier Fischer und sechs Gastronomen Fischknusperli aus dem Bodensee zu. Dazu gibt es Wein aus dem Rheintal.

Wer bereits einen Tag früher wie zu Gallus' Zeiten speisen möchte, kann sich fürs Genussdinner in den «Gaststuben zum Schlössli» unter der Nummer 071 222 12 56 oder per E-Mail unter info@stgaller-genusstag.ch anmelden.