Filmabend in Bruggen

Am Samstag zeigt die reformierte Kirche Bruggen um 19 Uhr den Film «Nirgendwo in Afrika». Darin geht es um die jüdische Familie Redlich, die 1938 nach Kenia emigriert. Der Vater muss auf der Farm arbeiten.

Drucken
Teilen

Am Samstag zeigt die reformierte Kirche Bruggen um 19 Uhr den Film «Nirgendwo in Afrika». Darin geht es um die jüdische Familie Redlich, die 1938 nach Kenia emigriert. Der Vater muss auf der Farm arbeiten. Seine Frau tut sich schwer mit dem Leben im Busch, während die Tochter aufblüht und Freunde findet. Nach Kriegsende wird dem Vater eine Stelle in Frankfurt angeboten. Doch will die ganze Familie wirklich zurückkehren? Der oscargekrönte Film beruht auf Tatsachen. (pd/kar)

Aktuelle Nachrichten