Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fides-Erfolg dank Steigerungslauf

Handball Nach vier Partien ohne Sieg ist der SV Fides mit dem 25:21 bei Pfader Neuhausen wieder zu einem Erfolgserlebnis gekommen. In der 1.-Liga-Tabelle hat es sich auf den fünften Platz verbessert. Die St. Galler zeigten sich vor allem in der zweiten Halbzeit kämpferisch stark. Wohl hatten sie in der Anfangsphase der Partie mit zwei Treffern die Führung übernommen, doch gelang ihnen von der siebten bis zur 20. Minute kein Treffer, sodass die Schaffhauser auf 8:4 vorlegen konnten. Während dieser 13 Minuten produzierte Fides viele Fehlwürfe und Ballverluste. Auch ein Time-out änderte die spielerischen Verhältnisse nicht. Gastgeber Neuhausen ging mit einem 11:8-Vorsprung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzten die St. Galler zu einem regelrechten Steigerungslauf an. Schon nach acht Minuten erzielte Bastian Wetzel den Ausgleich zum 14:14, und nur fünf Minuten später führten die Gäste gar 18:14. Die Kräfteverhältnisse hatten sich völlig gewendet. Nun war es das Heimteam, das Fehlwürfe in Regelmässigkeit produzierte, wogegen Fides vor Selbstvertrauen strotzte. Nach dem Treffer zum 24:17 knapp vier Minuten vor dem Ende war das Spiel zu Gunsten von Fides entschieden. Dank einer starken kämpferischen Leistung, aber auch dank mannschaftlicher Ausgeglichenheit – sieben verschiedene Spieler trafen für Fides – wurde der zweite Saisonsieg für die St. Galler Tatsache. Lukas Linde und Spielertrainer Alex Usik mit je fünf Toren waren dabei die treffsichersten Fides-Akteure. (fb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.