Feuerwanzen, Mauersegler und andere Nachbarn

Das Naturmuseum geht auf die Strasse: Kommenden Samstag, 16 Uhr, findet auf dem Marktplatz die Vernissage zur Ausstellung «Quar-Tier» statt. Sie soll gemäss Mitteilung «auch ein Zeichen für den seit langem geplanten Neubau des Naturmuseums beim Botanischen Garten» setzen.

Drucken

Das Naturmuseum geht auf die Strasse: Kommenden Samstag, 16 Uhr, findet auf dem Marktplatz die Vernissage zur Ausstellung «Quar-Tier» statt. Sie soll gemäss Mitteilung «auch ein Zeichen für den seit langem geplanten Neubau des Naturmuseums beim Botanischen Garten» setzen. Die Volksabstimmung ist auf den 25. November angesetzt.

In 14 Stadtteilen wird bis Ende November je ein tierischer Mitbewohner vorgestellt. In Winkeln ist es etwa die Gams, in der Lachen der Feuersalamander, im Neudorf die Feuerwanze, in der Notkersegg die Garten-Bänderschnecke. Für die Innenstadt ist das gewählte «Quar-Tier» der Mauersegler. Ihm ist auch die Vernissage beim eigens dafür umgestalteten Marktstand (vis-à-vis Confiserie Pfund) gewidmet. Am Eröffnungsanlass liegen Bastelbögen für Falt-Mauersegler bereit, die auf dem Weltrekord-Papierflugzeug des Japaners Takuo Toda aufbauen. Zudem zeigt Christian Müller von der Vogelpflegestation, wie den eleganten Seglern im Siedlungsraum geholfen werden kann. (pd)