Fest mit drei Schlägen eröffnet

Gestern ist in St. Gallen das diesjährige Stadtfest gestartet. Während sich am Eröffnungsabend wie üblich «Tout Saint-Gall» in der Altstadt traf, wird am Samstag Partyvolk aus der weiteren Region erwartet.

Drucken
Teilen
Thomas Scheitlin zapft symbolisch das erste Bierfass an und eröffnet so das diesjährige St. Galler Fest. (Bild: Urs Bucher)

Thomas Scheitlin zapft symbolisch das erste Bierfass an und eröffnet so das diesjährige St. Galler Fest. (Bild: Urs Bucher)

Bei trockenem, warmem Wetter hat Stadtpräsident Thomas Scheitlin gestern abend auf dem Gallusplatz mit drei Schlägen das symbolische erste Bierfass angezapft und so das St.Galler Fest eröffnet. Der Freitagabend gehörte auch diesmal vor allem der Stadtbevölkerung. Heute Samstag geht das Fest weiter: Dann soll sich die Altstadt wieder in eine riesige Festhütte für die weitere Region verwandeln. Ab heute mittag wird ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm geboten, bevor das Fest in den Abend- und Nachtstunden voll auf Touren kommt. In früheren Jahren zog das St.Galler Fest bis 150'000 Personen an. Ob es heuer so viele werden, ist unsicher. Das Wetter könnte heute dafür zu nass werden. (vre)

Bilder zum Fest: www.tagblatt.ch