Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FELDSCHIESSEN: Regionale Schiessanlagen gut besucht

In der Region haben sich vergangenes Wochenende zahlreiche Schützinnen und Schützen zur Anlage begeben. Es nahmen deutlich mehr teil als in Vorjahren.
Die Sieger vom Wochenende (von links): Fabian Hörler, Benno Rist, Hanspeter Rickli, Luzia Ulmann und Peter Hochreutener. (Bild: PD)

Die Sieger vom Wochenende (von links): Fabian Hörler, Benno Rist, Hanspeter Rickli, Luzia Ulmann und Peter Hochreutener. (Bild: PD)

Auch dieses Jahr haben in der ­Region Rorschach wieder viele Schützinnen und Schützen am traditionellen Feldschiessen teilgenommen. Auf der regionalen Schiessanlage in Goldach sowie in Mörschwil absolvierten 338 (–24) Gewehr- und 167 (+14) Pistolenschützen das 18-schüssige Programm.

Seit vielen Jahren organisiert Bruno Hauser das Feldschiessen in der regionalen Schiessanlage Withen. Er konnte am Sonntagabend zufrieden auf den grössten Schiessanlass des Jahres zurückblicken. Die Beteiligung war mit 505 Schützen fast so hoch wie vergangenes Jahr, aber deutlich höher als in den Vorjahren. Bei grösstenteils optimalen Bedingungen wurden ungewöhnlich viele hohe Resultate geschossen. Peter Hochreutener erzielte mit 18 Vierern sogar das Maximum von 72 Punkten. Den 505 Teilnehmern konnten 265 Kranzauszeichnungen und 313 Anerkennungskarten abgegeben werden.

Der Einzelwettkampf bei den Gewehrschützen gewann Peter Hochreutener mit dem Maximal-Resultat von 72 Punkten. Hinter ihm folgten punktgleich Gallus Ulmann und Mathias Tobler mit je 70 Punkten. Je 68 Punkte erreichten Rolf Forrer, Luzia Ulmann und Doris Alther (alle auch vom SV Eggersriet-Grub) sowie Roland Forrer (FSG Thal), Thomas Rageth (Stadtschützen Rorschach), Jonas Neuenschwander (SV Steinach) und Philipp Schneider (FSG Rorschach). Luzia Ulmann gewann damit die Damen-Konkurrenz. Als bester Jugendlicher konnte Fabian Hörler (SG Goldach, 64 Punkte) ausgezeichnet werden.

Bei den Pistolenschützen ­gewann Hanspeter Rickli vor Harald Pitsch (beide SG Goldach) und Roger Hautle (FSG Rorschach). Alle erzielten im 25-m-Stand 177 von 180 Punkten. Dahinter folgten Markus Haag (SG Goldach) mit 176 und Michael Eggenberger (FSG Rorschach) mit 175 Punkten. Je 174 Punkte erreichten Alex Fürer, Walter Furgler, Sandro Winter (alle FSG Rorschach), Arnold Engensperger (FSV Rorschach) sowie Benno Rist, Ursula Rüegg und Beat Kast (alle SG Goldach). Benno Rist erzielte das Resultat im 50-m-Stand und war somit bester 50-m-Teilnehmer.

Viel Beteiligung dank Gruppenwettkampf

Die erfreuliche Beteiligung dürfte auch mit dem vor vielen Jahren eingeführten Gruppenwettkampf zusammenhängen. Alle am Absenden anwesenden Dreiergruppen durften sich am durch Sponsoren bereitgestellten Gabentempel bedienen. Der tolle Einsatz des zurücktretenden langjährigen Gabentempel-Organisators Viktor Klausberger wurde unter grossem Applaus würdig verdankt. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.