Fehler auf Stimmausweisen der Gossauer Katholiken

Fauxpas bei der Katholischen Kirchgemeinde Gossau: Fehlerhaft adressierte Stimmausweise wurden an die Bevölkerung verschickt.

Drucken
Teilen

GOSSAU. «Das Telefon klingelte unaufhörlich in den letzten Wochen», sagt Alois Schaller, Leiter der Andreas-Pfarrei in Gossau. Der Grund: Fehlerhaft adressierte Stimmausweise wurden an die Haushalte verschickt. Mehrere Namen derselben Familie standen auf einem Stimmausweis. «Eine unglückliche Verwechslung», sagt Schaller. Doch die Stimmausweise seien vergangene Woche neu gedruckt und in korrekter Form verschickt worden. Der Fehler sei in der Druckerei passiert. «Die Adressen wurden falsch aufbereitet», heisst es bei der Druckerei Cavelti. Mehr wollte gestern niemand dazu sagen. «Viele Leute haben uns daraufhin angerufen, um uns auf den Fehler aufmerksam zu machen», sagt Schaller. «In einer Mitteilung haben wir uns entschuldigt und den Bürgern mitgeteilt, dass korrekte Stimmausweise gedruckt werden.» Nun sei das Problem aus der Welt, jeder Stimmberechtigte habe einen korrekten Stimmausweis erhalten. (daw)