Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FC Basel eine Nummer zu gross

Fussball Trotz einer frühen Führung haben die Staaderinnen in der NLA gegen Basel mit 1:6 (1:2) verloren. Überschattet wurde das Spiel von der schweren Verletzung von Fabienne Hofer, welche sich wohl ihren dritten Kreuzbandriss zugezogen hat.

Fussball Trotz einer frühen Führung haben die Staaderinnen in der NLA gegen Basel mit 1:6 (1:2) verloren. Überschattet wurde das Spiel von der schweren Verletzung von Fabienne Hofer, welche sich wohl ihren dritten Kreuzbandriss zugezogen hat. Es wäre bereits der dritte Kreuzbandriss seit Juni 2014 und ihrer Ankunft in Staad.

Die erste Gelegenheit im Spiel gehörte nach nicht einmal zwei Minuten Claudia Stilz. Ihr Abschluss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Wenig später machte es Marcia Andrade besser, ihr Lobball fand den Weg ins gegnerische Tor zur Staader Führung. Dass mit Stenia Michel eine Nationaltorhüterin mit Bundesliga-Erfahrung vor ihr stand, schien die junge Stürmerin nicht zu kümmern. Eher überraschend kamen die favorisierten Gäste zehn Minuten später zum Ausgleich durch Alexandra Szarvas, noch vor Ablauf einer halben Stunde gingen sie in Führung. Staad war auch zu Beginn der zweiten Hälfte zwar bemüht, doch schien die Anfangseuphorie verflogen und die Verletzung Hofers zu hemmen. Stattdessen trat nun Basel dominanter auf und zog schnell auf 1:5 davon. (cw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.