Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FAVORIT: Mit Rückenwind nach Thun

Der NLA-Unihockeyclub Waldkirch-St. Gallen gastiert heute um 20 Uhr beim Tabellenletzten in Thun. Nicht mehr am Spielfeldrand stehen wird Nivin Anthony, der als Assistent zurücktrat.
Markus Schildknecht,
Michael Schiess (am Boden liegend) und Waldkirch-St. Gallen haben sich nach fünf Niederlagen aufgerappelt und zuletzt die Grasshoppers bezwungen. (Bild: Michel Canonica)

Michael Schiess (am Boden liegend) und Waldkirch-St. Gallen haben sich nach fünf Niederlagen aufgerappelt und zuletzt die Grasshoppers bezwungen. (Bild: Michel Canonica)

Markus Schildknecht,

Natalie Brägger

sport@tagblatt.ch

Die Niederlagenserie von Waldkirch-St. Gallen ist beendet. Im letzten NLA-Meisterschaftsspiel gewannen die Spieler von Fabian Arvidsson in überzeugender Manier gegen die Grasshoppers. Mit 11:5 kanterten sie die Zürcher ­nieder. Nach fünf Niederlagen in Folge war es den St. Gallern wieder einmal gelungen, einen Erfolg zu feiern. Mit diesem im Rücken kann die Reise ins Berner Oberland nach Thun mit neu­gewonnenem Selbstvertrauen in Angriff genommen werden. Im letzten Spiel der Vorrunde ist Waldkirch-St. Gallen beim Tabellenschlusslicht Favorit. Im Kampf um die Playoff-Plätze ist ein Sieg gegen Thun Pflicht. Aktuell liegen die St. Galler mit 14 Punkten gleichauf mit Zug United und Rychenberg Winterthur, wobei sie wegen der schlechteren Tordifferenz auf dem achten Rang klassiert sind. Die Thuner konnten bislang in der laufenden Meisterschaft erst einmal gewinnen. Die Berner haben einen grossen Umbruch hinter sich, so verliessen doch einige Routiniers das Team, und diese Abgänge wurden durch junge Akteure ersetzt.

Anthony nicht mehr Assistenztrainer

Nivin Anthony hat sich entschieden, seine Tätigkeit als Assistenztrainer der NLA-Männer zu ­beenden. Anthony kam in der Saison 2015/16 als Trainer der NLB-Frauen zum UHC Waldkirch-St. Gallen und setzte sich nicht nur für die Frauen, sondern auch als Assistenztrainer der Männer für den Verein ein. Gemeinsam mit Fabian Arvidsson führte er die NLA-Männer in der vergangenen Saison zur erfolgreichsten der Vereinsgeschichte. Er wirkte auch im Staff der ­Frauen mit, die den Aufstieg in die NLA realisierten. Anfang Jahr übernahm Anthony zusätzlich das Amt als Chef Leistungssport im Nachwuchsbereich. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen hat sich der Vorstand Ende ­September entschieden, sich von Anthony als Chef Leistungssport im Nachwuchsbereich zu trennen. Nun hat sich der 30-Jährige entschlossen, sich neu zu orientieren und den Verein ganz zu verlassen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.