Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fast gleichzeitig informiert

Terminkollision Es ist ungewöhnlich, dass die Ja- und Nein-Komitees bei einer städtischen Abstimmungsvorlage gleichzeitig ihre Argumente vorstellen. Gestern Montag ist das geschehen: Das bürgerliche Ja-Komitee lud auf 10 Uhr, das links-grüne Nein-Komitee auf 11 Uhr zur Medienorientierung. Die Befürworter sassen dafür im Sitzungszimmer des Hauseigentümerverbandes an der Poststrasse 8, die Gegner standen an der Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Die gleichzeitige Durchführung der Orientierungen war weder geplant, noch beabsichtigt. Sie ergab sich nach Angaben der Komitees zufällig. Wohl nicht zuletzt dank des gedrängten Terminplans für den Abstimmungskampf, der durch die Sportferien vom 27. Januar bis 4. Februar zweigeteilt wird. Bereits gestern Abend fand ein erstes Podiumsgespräch zur Mobilitäts-Initiative statt. Weitere solche Anlässe sind für den 5. und den 12. Februar angesagt. (vre)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.