Fast ein Leben lang in der Unteren Waid

Franz Reinelt wurde 1940 als viertes von sechs Kindern im deutschen Langendorf, heute Polen, geboren. 1945 flüchtete die Familie nach Göppingen nahe der Schwäbischen Alb. Dort halfen Priester der Unteren Waid aus. So kam Reinelt als 13-Jähriger ins Internat nach Mörschwil.

Drucken

Franz Reinelt wurde 1940 als viertes von sechs Kindern im deutschen Langendorf, heute Polen, geboren. 1945 flüchtete die Familie nach Göppingen nahe der Schwäbischen Alb. Dort halfen Priester der Unteren Waid aus. So kam Reinelt als 13-Jähriger ins Internat nach Mörschwil. 1967 wurde er zum Priester geweiht. Zugleich war er fast 40 Jahre Lehrer in der Waid. Der 76-Jährige ist heute einer von neun Salettinerpatres in der Unteren Waid. (cor)

Aktuelle Nachrichten