Fasnacht für die Kleinsten

Wie üblich gehört der Samstagnachmittag an der Stadtsanktgaller Fasnacht den Kindern. In verschiedenen Quartieren wurden für den fasnächtlichen Nachwuchs Umzüge, Fest und Discos organisiert. In Bruggen, in der Halden, in St.

Drucken
Teilen
Maskiert als Konfettiwerfer am Fasnachtsumzug in Bruggen. (Bild: Reto Voneschen)

Maskiert als Konfettiwerfer am Fasnachtsumzug in Bruggen. (Bild: Reto Voneschen)

Wie üblich gehört der Samstagnachmittag an der Stadtsanktgaller Fasnacht den Kindern. In verschiedenen Quartieren wurden für den fasnächtlichen Nachwuchs Umzüge, Fest und Discos organisiert. In Bruggen, in der Halden, in St. Georgen und Winkeln fanden die traditionellen Umzüge und Fasnachtsunterhaltungen statt. Daneben organisierten einzelne Institutionen für Kinder in den Quartieren kleinere Anlässe. In der Lachen etwa wurde an der Fasnachtsdisco im Kindertreff Ti-Rumpel getanzt und gespielt.

Imposant war beispielsweise auch in diesem Jahr der Fasnachtsumzug vom Samstagnachmittag in Bruggen. Er wälzte sich – zeitweise bei heftigstem Schneefall – als Tatzelwurm mit einigen Hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchs Quartier. Ziel war die Schulanlage Engelwies, wo ein Guggenkonzert und ein Fasnachtsfest stattfanden. (vre)