Fahrplan der Buslinie 7 wird angepasst

Für die Fahrgäste der Linien 1, 4 und 7 ändert sich am kommenden Montag einiges. Die Busse halten nicht mehr auf ihrem angestammten Halteplatz auf dem Bahnhofplatz, sondern auf der St. Leonhard-Strasse entlang der Hauptpost und dem Einkaufszentrum Neumarkt.

Drucken
Teilen
Ralf Eigenmann Unternehmensleiter Verkehrsbetriebe St. Gallen (Bild: pd)

Ralf Eigenmann Unternehmensleiter Verkehrsbetriebe St. Gallen (Bild: pd)

Für die Fahrgäste der Linien 1, 4 und 7 ändert sich am kommenden Montag einiges. Die Busse halten nicht mehr auf ihrem angestammten Halteplatz auf dem Bahnhofplatz, sondern auf der St. Leonhard-Strasse entlang der Hauptpost und dem Einkaufszentrum Neumarkt. Ralf Eigenmann, Unternehmensleiter der Verkehrsbetriebe St. Gallen (VBSG), weiss im Detail, welche Auswirkungen das für die Kunden haben wird.

Die Busse der Linien 1, 4 und 7 haben beim Bahnhof neue Haltestellen und fahren nach dem Prinzip Stop-and-Go. Was bedeutet das für die Chauffeure der Stadtbusse?

Heute gleichen die Chauffeure Vorsprünge oder Verspätungen auf den Taktfahrplan beim Bahnhofplatz aus. Das wird in den nächsten zwei Jahren nicht mehr möglich sein. Ein allfälliger Ausgleich muss an der Anfangs- respektive an der Endstation einer Linie stattfinden.

Hat das Auswirkungen auf den Fahrplan, gibt es Anpassungen?

Ja, auf der Linie 7. Dort fährt der Bus in St. Josefen jeweils fünf Minuten später ab. Mit der Abfahrt vor dem «Neumarkt» werden diese fünf Minuten aber bereits wieder aufgeholt sein.

Müssen die Angestellten der Verkehrsbetriebe im Westen der Linie 7 noch neue Fahrpläne installieren?

Ja genau. Das passiert alles in der Nacht auf Montag und zwar an sämtlichen Haltestellen zwischen St. Josefen und Bahnhof.

Von der St. Leonhard-Strasse fahren die Busse ab Montag Richtung Osten nicht mehr über die Poststrasse, sondern über den Oberen Graben, wo beim Restaurant Neugasse eine provisorische Haltestelle eingerichtet wird. Das funktioniert?

Ich bin guter Dinge, dass das funktionieren wird beim Oberen Graben. Der Verkehr wird so organisiert, dass Autos stehende Busse überholen können. Die Haltestelle Oberer Graben ersetzt für die Linien 1, 4 und 7 die Haltestelle Poststrasse und dient Fahrgästen, die in der Altstadt den Arbeitsplatz haben. Die Linie 3 bedient die Haltestelle Poststrasse weiterhin.

Die Postauto AG hat ein App lanciert, mit der Tickets einfach und schnell mit dem Smartphone

gekauft werden können (Ausgabe von gestern). Wie weit sind die VBSG mit dem Mobile-Ticketing?

Wir führen mit dem Tarifverbund auch eine Ticketing-App ein. Die «Ostwind Ticket»-App kann ab sofort gratis heruntergeladen werden. (dwi)

Aktuelle Nachrichten