Evangelische Kirchgemeinde hat eine neue Pfarrerin

Drucken
Teilen

Versammlung In Goldach fand kürzlich die Versammlung der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde statt, zu der auch Mörschwil gehört. Präsidentin Lidia Bollhalder führte durch die Geschäfte. Es standen zwei Wahlen, eine technische Revision am Kirchturm und eine Rechnung auf der Traktandenliste. Es war kein leichter Brocken, den Bollhalder beim Traktandum Jahresrechnung 2017 verkünden musste, aber er wurde auch nicht kleiner beim Budget 2017. Die Rechnung weist ein Defizit von 85400 Franken auf und das Budget 2017 eines von 98000 Franken. Trotz Einsparungen liess sich durch den massiven Rückgang des Steueraufkommens die defizitäre Situation nicht ver­hindern.

Seit der Versammlung ist die Vakanz in der Kirchgemeinde beendet. Pfarrerin Käthi Meier-Schwob wurde einstimmig und mit Applaus gewählt. Käthi Meier-Schwob arbeitet bereits seit Anfang Dezember 2016 als Verweserin in der Kirchgemeinde und ist nun mit einem Pensum von 80 Prozent angestellt. Die gebürtige Baslerin ist seit 1999 in einem Teilpensum in der Klinik- und Gefängnisseelsorge tätig und wirkte von 2007 bis 2016 als Seelsorgerin am Kantonsspital St. Gallen. Mit der Wahl von Pfarrerin Sabine Rheindorf in die ­Synode gab es nochmals eine einstimmige Bestätigung durch die Stimmberechtigten. (fhe)