Evangelische Kirche erweitert Angebot für Familien

RORSCHACH. «Familien sind in der Kirche willkommen», heisst es in einer Mitteilung der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Region Rorschach. Daher habe sie in der vergangenen Zeit ihr Angebot in diesem Bereich stark erweitert.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. «Familien sind in der Kirche willkommen», heisst es in einer Mitteilung der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde Region Rorschach. Daher habe sie in der vergangenen Zeit ihr Angebot in diesem Bereich stark erweitert. Ob der Singplausch für (Gross-)Eltern mit Kleinkindern, das ElKi-Kafi «Chrabbelchäfer», das ökumenische Vater-Kind-Wochenende oder der «FamilieFiirObig». All diese Angebote sind in den vergangenen zwei Jahren entstanden und sollen den Bedürfnissen von Familien entgegenkommen. Eingeladen sind alle Interessierten, egal ob oder welcher Glaubensrichtung sie angehören. In dieser und in der kommenden Woche starten nun viele dieser Angebote nach der Sommerpause.

Gestern hat der Singplausch-Kurs im evangelischen Kirchgemeindezentrum begonnen, in dem Eltern und Kinder unter der Anleitung von Ute Rendar miteinander singen, musizieren und tanzen. Das ElKi-Kafi «Chrabbelchäfer» findet nach den Ferien neu jeden zweiten Donnerstag ausserhalb der Schulferien statt. Morgen Donnerstag öffnet es zwischen 9 und 11 Uhr im evangelischen Kirchgemeindezentrum seine Türen für alle Eltern mit Kindern, die gerne Kontakt mit anderen Eltern pflegen. Der Eintritt ist frei und die Teilnahme unverbindlich. Das Vater-Kind-Wochenende am kommenden Samstag und Sonntag ist schon ausgebucht. Aber die Teilnahme am ökumenischen «FamilienFiirObig» am Freitag, 3. September, ab 18 Uhr, in der Kirche St. Kolumban steht wieder allen offen. Bei «FamilienFiirObig» handelt es sich um einen fröhlichen und verständlichen Gottesdienst für Familien mit Kindern im Primarschulalter. Anschliessend sind alle zum Znacht im Zentrum St. Kolumban eingeladen.

Über die weiteren Angebote, wie die Gemeindeferien, zu denen Familien willkommen sind, oder über den «Kess»-Kurs zur Kindererziehung, informiert die Seite www.ref-rorschach.ch/ familien. (pd/lim)