Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Es zeichnet sich eine sehr hohe Stimmbeteiligung ab

Zwischenstand Bis gestern Donnerstag sind beim Stimmbüro der Stadt St. Gallen etwas mehr als 15000 Couverts eingegangen, wie Stephan Wenger, Leiter Bevölkerungsdienste und Sekretär des Stimmbüros, auf Anfrage sagte. Das entspricht einer vorläufigen Stimmbeteiligung von 33,5 Prozent. Oder anders ausgedrückt: Jeder dritte Stimmberechtigte hat bereits abgestimmt.

Im Vergleich mit anderen Abstimmungen zehn Tage vor dem Abstimmungssonntag ist das beachtlich. Stephan Wenger rechnet deswegen am 4. März mit einer hohen Stimmbeteiligung zwischen 55 und 60 Prozent.

Auf eidgenössischer Ebene kommen die «No Billag»-Initiative und der Bundesbeschluss über die neue Finanzordnung zur Abstimmung. Die Volksinitiative ist in hohem Masse umstritten und tangiert jeden Haushalt, der Abstimmungskampf dauert schon Monate. Wenger meint, dass die «No Billag»-In-itiative viele Stimmberechtigte an die Urne lockt. Aber auch auf kantonaler Ebene wird über eine Vorlage abgestimmt, die in der Stadt in hohem Masse mobilisiert: der 48,6-Millionen-Kredit für die Sanierung des Theaters. «Diese kantonale Vorlage interessiert in der Stadt sehr», sagt Stephan Wenger.

Neben den beiden eidgenössischen und der kantonalen Vorlage stimmen die Stadtsanktgallerinnen und Stadtsanktgaller auch über zwei kommunale Geschäfte ab, die bewegen: über die bürgerliche Mobilitäts-Initiative und den 18-Millionen-Kredit für die Überdeckung der Autobahn für eine neue grosse Olma-Halle. «Bei der Mobilitäts-In-itiative gibt es in der Stadt zwei Lager, die sich intensiv bekämpfen», sagt der Leiter des Stimmbüros. Das mobilisiere die Stimmberechtigten. Der Kredit für den Olma-Autobahndeckel sei zwar gänzlich unbestritten. Ungeachtet dessen bewege die Olma in der Stadt St. Gallen.

Am Sonntag in einer Woche kommen in der Stadt vier Geschäfte zur Abstimmung, die interessieren. Dieser Mix bewirkt eine hohe Stimmbeteiligung. (dwi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.