«Es gibt sieben potenzielle Neuzugänge»

Am Dienstagabend hat der gross beworbene Schnupperabend des Männerchors Helvetia stattgefunden. Chorpräsident Daniel Lanz ist zufrieden mit dem Resultat und freut sich über die potenziellen Neuzugänge.

Merken
Drucken
Teilen
Daniel Lanz Präsident Männerchor Helvetia (Bild: Marco Oehler)

Daniel Lanz Präsident Männerchor Helvetia (Bild: Marco Oehler)

Am Dienstagabend hat der gross beworbene Schnupperabend des Männerchors Helvetia stattgefunden. Chorpräsident Daniel Lanz ist zufrieden mit dem Resultat und freut sich über die potenziellen Neuzugänge.

Am Dienstagabend zeigte sich, was Ihre Werbekampagne bewirkt hat. Wie viele neue Gesichter sind gekommen?

Sieben Personen haben den Abend besucht. Sie haben sich sofort engagiert und mitgesungen. Wir haben für den Abend eingängige Lieder ausgesucht, von denen jeder, auch die Neulinge, die Melodie kennt.

Werten Sie den Schnupperabend und die Werbekampagne als Erfolge?

Die Kampagne war auf jeden Fall ein Erfolg. Ich denke, das war so, weil wir viele Flyer verteilt haben und weil unsere Ideen auch von den Medien noch weiterverbreitet wurden. Wie erfolgreich der Abend war, wird sich zeigen. Wir haben jetzt sieben Interessierte für den Chor. Und Qualität kommt vor Quantität. Das Echo der «Schnuppis» war ausgezeichnet. Wir werden sehen, wer von ihnen definitiv beitreten wird.

Haben Sie aus der Bevölkerung Rückmeldungen auf die Kampagne erhalten?

Ja, das habe ich. Sie waren durchwegs positiv. Die Leute finden es gut, dass wir uns so ins Zeug gelegt haben. Wir konnten beweisen, dass sich Engagement für den Verein lohnt. (mao)