Es gibt keinen Grund, dagegen zu sein

Schätzungsweise 90 Prozent der St. Galler beschweren sich über den Verkehr infolge der Parkplatzsuche rund um den Marktplatz. Es hat einfach zu wenig Parkplätze, vor allem während der Einkaufszeiten.

Urs Stäbler Schmidweidliweg 2 9011 St. Gallen
Drucken
Teilen

Schätzungsweise 90 Prozent der St. Galler beschweren sich über den Verkehr infolge der Parkplatzsuche rund um den Marktplatz. Es hat einfach zu wenig Parkplätze, vor allem während der Einkaufszeiten. Nun hat die Stadt mit der Parkgarage «Union plus» die einmalige Gelegenheit, unterirdische Parkplätze zu erhalten. Und zwar genau dort, wo sie gebraucht werden. Nebst der Kundschaft, die gerne in der Innenstadt einkauft, verfügen auch Geschäfte über zu wenig Parkplätze.

Apropos einkaufen: Die Verkaufsstände am Marktplatz sind weitgehend verwaist. Und ein Markt widerspiegelt doch das Bild einer Stadt. So ist es verwunderlich, dass genau die «Grünen», welche ja überall autofreie Zonen möchten, sich in der Parkplatz-Diskussion derart querstellen. Man hätte jetzt die Möglichkeit, die oberirdischen Plätze zu eliminieren. Davon würden auch beispielsweise Engel- und Metzgergasse profitieren. Die Fussgängerzone würde wesentlich erweitert, so dass es auch wieder Spass machen würde, in dieser Zone zu bummeln. Gleichzeitig müsste der Gemüsemarkt saniert werden, aber in einem vernünftigen Rahmen.

All diese Massnahmen würden St. Gallen attraktiver machen. Deshalb sehe ich keinen Grund, auch nur den geringsten Einwand gegen diese Parkgarage zu haben.

Aktuelle Nachrichten