Es braucht keine Geheimnisse

«Seeuferweg ist als Steg realisierbar», 10.3.2011, und «Über dem Wasser statt auf dem Land», 11.3.2011

Merken
Drucken
Teilen

«Seeuferweg ist als Steg realisierbar», 10.3.2011, und «Über dem Wasser statt auf dem Land», 11.3.2011

Wie grandios war doch die Teilnahme der Bevölkerung aus der Region. Es kommen Erinnerungen zum Warteggpark wieder hervor. Auch damals hatte der Gemeinderat (allen voran der Gemeindepräsident) für eine Überbauung die Bevölkerung irregeführt und getäuscht. Und auch damals sind Leute entgegengestanden und haben die Bevölkerung mobilisiert. Wie man sieht, mit grossem Erfolg. Und wieder wurden die Leute jahrelang belogen und geblendet; wie viele Baubewilligungen wurden und werden noch durch Hintertüren vergeben? Legt das Amtsgeheimnis ab und legt alles offen. Eine Gemeinde braucht keine Geheimnisse vor der eigenen Bevölkerung. Und sollten weitere solche Fälle auftauchen, müsste man eine Anzeige wegen Amtsanmassung oder Amtsmissbrauch in Betracht ziehen. Dem damaligen Gesamtgemeinderat muss man eines vorwerfen, nichts gegen solche Entscheide unternommen zu haben. Lieber machten sie die Faust im Sack. Am 6.April ist die Bürgerversammlung und hoffentlich kommen sehr viele, um zu hören, was der Gemeinderat in dieser Angelegenheit nun vorhat. Es wird Zeit, solchen Missständen Paroli zu bieten

Adrian Stäuble

Quellenweg 6, Rorschacherberg